Balkon gestalten: Zahlreiche Ideen und Tipps

Balkon gestalten ist eine spannende Aufgabe, denn die Balkone sind die Oasen unseres Alltags.

Balkon gestalten mit Blumen

Balkon mit Blumen bepflanzen: © feferoni – Fotolia.com

Ob groß oder klein – wer einmal in einer Wohnung mit Balkon gelebt hat, möchte das auf keinen Fall mehr missen. Dieses Gefühl der kleinen Freiheit, einfach eine Tür zu öffnen und sich unter freiem Himmel zu befinden. Mit ein paar Handgriffen, tollen Ideen und wenig Materialaufwand lässt sich aus dem kleinsten Balkon ein wahres Paradies zaubern. Das ist mit Blumen, Pflanzen, eigenen Kräutern, schicken Balkon-Möbeln oder frisch-fröhlichen Dekorationselementen schnell umgesetzt. Zu beachten sind dabei allerdings die verschiedenen Jahreszeiten und ob Ihr Balkon nach Süden, Norden, Osten oder Westen gelegen ist.

Lassen Sie sich von den folgenden Tipps und Anregungen inspirieren und Sie werden eine wunderbare Zeit auf Ihrem Balkon erleben.

Kreative Dekorationsideen fürs Balkon gestalten

In welchem Stil man seinen Balkon gestaltet, bleibt selbstverständlich jedem selbst überlassen; gibt es doch eine Vielzahl an Möglichkeiten vom Design, die von schlicht Weiß, über knallig bunt, einfarbig, immergrün, asiatisch, mediterran, zünftig bayerisch bis hin zu romantisch reichen. Ein paar Ideen zur einfachen Umsetzung vom Deko werden hier präsentiert:

Blumen: Ein stimmungsvolles Windlicht kann auch mit Blumen seine Wirkung entfalten. Mit Mini-Chrysanthemen und Rosen wird das Windlicht zweckentfremdet und dient als originelle Blumenvase.

Schilfmatten: (in jedem Baumarkt erhältlich) halten dicht und sind ein natürlicher Sichtschutz. Ihre Befestigung mit Blumendraht am Balkongeländer ist kinderleicht und für Pflanzenliebhaber sind sie auch optisch die ideale Ergänzung.

Balkon gestalten

Balkon gestalten mit Pflanzen, Balkonkästen, Töpfen: © Delphimages – Fotolia.com

Ecktische: sind ein ideales Dekorationselement für einen Balkon, denn sie nutzen Nischen perfekt aus und dienen als zusätzliche Abstellfläche für Geschirr, Getränke und können auch als Blumentisch genutzt werden.

Wein- / Obstkistenregale: Eine witzige Idee sind Regale aus alten Wein- oder Obstkisten. Ohne aufwendiges Schrauben und Sägen entstehen durch einfaches Übereinanderstapeln beeindruckende Hingucker, die bei Bedarf auch bunt lackiert werden können.

Kräuterwand: Als letzte Inspirationsidee dient die Kräuterwand. Eine höchst dekorative Würzmischung entsteht aus Töpfen und Rohrschellen, die mit wetterfestem Lack eingesprüht werden. Die Kräuternamen mit Kreide auf die Töpfe schreiben, Loch vorbohren an der Wand, Rohrschellen festdrehen und einfach die bepflanzten Töpfe einsetzen.

Balkongestaltung abhängig von der Himmelsrichtung

Balkon gestalten: Vom Glück einen Südbalkon zu haben

Wer eine Wohnung mit Südbalkon hat, der ist fast den ganzen Tag mit wunderbarem Sonnenschein gesegnet. Auch im Frühjahr und Herbst kann jede einzelne Sonnenstunde genutzt werden. Daher sollte auf einem Balkon, der nach Süden zeigt, neben Balkonmöbeln auch eine Sonnenliege nicht fehlen. Allerdings muss auch für den optimalen Sonnenschutz gesorgt werden, denn im Sommer kann es bei unterunterbrochener Sonneneinstrahlung sehr heiß werden. Als Bepflanzung für Südbalkone eignen sich zum Beispiel Polsterglockenblumen, sie sind besonders robust, winterhart und erfreuen mit einem üppig blauen Blütenmeer. Und auch Blutstorchschnabel, der bis zu 30 cm hoch wird, beeindruckt mit einer leuchtenden Blüte in karminrot und das buschig gefiederte Blattwerk färbt sich im Herbst in ein traumhaftes Rot. Geranien sind die Klassiker unter den Balkonpflanzen und halten sogar äußerst heißen Temperaturen stand. Viel Sonne vertragen ebenfalls Lavendel, Olivenbäumchen oder Hibiskus. Bei allen Pflanzen auf einem Südbalkon darf natürlich das tägliche Gießen, bei extremer Hitze sogar zweimal am Tag, nicht vergessen werden, sonst ist es mit der wunderschönen Blütenpracht schnell vorbei. Nicht nur wir Menschen, sondern auch die Natur hat im Sommer einen erhöhten Bedarf an Flüssigkeit. Ein Tipp für Gemüseliebhaber ist selbst gezogenes Gemüse. Für Tomaten und Salat zum Beispiel ist eine Holzkiste mit nährstoffreicher Erde völlig ausreichend, die sich an einer geschützten und sonnigen Hauswand besonders wohlfühlt.

Balkon gestalten: Auch ein Nordbalkon hat seine wunderschönen Reize

Balkon gestalten mit Kräuter:

Balkongestaltung mit den Pflanzen © Elenathewise – Fotolia.com

Ein Balkon, der nach Norden ausgerichtet ist, erfreut sich leider meist nicht besonderer Beliebtheit, aber auch dieser hat seine Vorteile und es lohnt sich ihn liebevoll zu gestalten, denn es ist besser einen Nordbalkon zu haben, als gar keinen Balkon. Auf Grund der mangelnden Sonneneinstrahlung ist eine Liege fehl am Platz, die Fläche sollte lieber für schöne Balkonmöbel genutzt werden, um an heißen Tagen ein wunderbar schattiges Sitzplätzchen zu haben, das für die nötige Abkühlung und Erfrischung sorgt. Berücksichtigt werden muss bei der Auswahl der Möbel allerdings, dass diese die meiste Zeit im Schatten stehen und nie richtig von der Sonne getrocknet werden. Daher ist eine hochwertige Qualität der Balkon-Möbel gefragt, damit sie nicht vermosen oder in anderer Weise leiden. Gerade Gartenmöbel aus Holz werden nach der Sommersaison eine intensive Reinigung und Pflege brauchen. Für die Bepflanzung des Nordbalkons bietet sich alles an, was es gern schattig mag, zum Beispiel Gräser und Farne. Aber auch auf Blühpflanzen muss auf diesem Balkon nicht verzichtet werden. Besonders geeignet sind Lobelien, Hortensien oder Fuchsien, aber auch gefüllte Begonien, die fast aussehen wie Rosen und bis zu den ersten Nachtfrösten blühen. Edellieschen, die wunderbar buschig sprießen, sind ebenso die richtige Wahl, denn sie verstecken sich am liebsten vor der Sonne.

Balkon gestalten: Der frühe Vogel fängt den Wurm auf einem Ostbalkon

Im Osten geht die Sonne auf, daher haben Besitzer eines Ostbalkons den entscheidenden Vorteil, dass sie bereits früh am Morgen von der Sonne beglückt werden und diese zu einem traumhaften Frühstück an frischer Luft nutzen können. Als Möbel sind auf einem Nordbalkon ein Tisch mit mindestens 2 Stühlen ideal und ein Sonnenschutz, wenn man ein empfindlicher Hauttyp ist und sich bereits vor der Morgensonne schützen muss. Da der Balkon ab mittags bereits im Schatten liegt, ist das auch bei der Pflanzenwahl zu beachten. Ideal ist hier alles, was den Halbschatten liebt wie Margeriten, Buchsbäume, Zierahorn oder Storchenschnabel.

Balkon gestalten: Die zweite Hälfte des Tages lässt sich wunderbar sonnig auf einem Westbalkon genießen

Ein Westbalkon ist gerade für Berufstägige ein wahrer Traum, denn so lassen sich die letzten Sonnenstrahlen am Nachmittag und Abend fantastisch genießen. Als Möblierung für den Balkon bieten sich bequeme Möbel im Loungestil an. Möchte man sein Abendessen auf dem Balkon einnehmen sollten die Möbel klappbar sein. So lässt sich bei Bedarf noch ein kleiner Tisch aufstellen. Die richtige Pflanzenwahl ist identisch mit der des Ostbalkons, denn auch der Westbalkon verfügt nur über einen halben Tag der Sonneneinstrahlung.

Balkonbepflanzung als Dekoration: Pflanzen vom Garten oder Hauspflanzen

Wenn ein paar einfache Tipps befolgt werden, lässt sich eine Balkonbepflanzung gestalten, an der man lange seine Freude haben wird. Wichtig ist, dass der zu bepflanzende Balkonkasten oder Kübel nur zur Hälfte mit frischer Erde befüllt wird. Dann wird im 1. Schritt der Transporttopf der Pflanze, die eingepflanzt werden soll, vorsichtig seitlich zusammengedrückt, um die Pflanzenwurzeln vom Gefäß zu lösen. Im 2. Schritt wird die Pflanze herausgezogen und der Wurzelballen vorsichtig gelockert. Beim Einsetzen der Pflanze muss drittens darauf geachtet werden, dass der obere Ballenrand ungefähr zwei Zentimeter unterhalb des Kasten- oder Kübelrandes sitzt, wenn dieser mit dem Rest der Erde aufgefüllt wird. Der 4. und letzte Schritt sollte anschließend das großzügige Angießen sein.

Dekoration mithilfe von Balkonmöbel

Möbel für den Balkon ist natürlich reine Geschmackssache, aber auf einem Balkon, wo der Platz meist sehr begrenzt ist, sollte man auch ein paar praktische Überlegungen anstellen. Hier passt oft sehr gut das Gartenmöbel.

Balkon gestalten

Balkon gestalten: © drasko stojadinovic – Fotolia.com

Schnell auf- und abgebaut sind zum Beispiel Klappstühle- und Tische, sie lassen sich zudem beliebig erweitern je nach Personenanzahl und sind äußerst platzsparend.

Auf einer Sonnenliege oder Hängematte
zum verträumten Relaxen lässt sich der Sommer ebenfalls wunderbar genießen, wenn der nötige Platz auf einem Balkon vorhanden ist. Um dieser einen individuellen Stil zu verleihen, kann man eine Liege aus Holz besorgen, diese mit wetterfestem Lack weiß streichen und mit einer selbst bezogenen Schaumstoffauflage unverwechselbar machen.

Auch ein Sofa lässt sich auf einem Balkon ganz einfach selbst gestalten und lädt zu tollen gemütlichen Aufenthalten ein. Dafür benötigt man Europaletten, die schon ab ca. 6 Euro im Fachhandel oder auf dem Flohmarkt erhältlich sind. Die Paletten müssen an den Kanten glatt geschmirgelt und mit wetterfestem Lack gestrichen werden. Eine Schaumstoffmatratze wird anschließend auf ca. 220 x 80 x 12 cm zugeschnitten und mit einem farbigem Spannbetttuch bezogen. Fertig ist das mediterrane Sofa!

Für den Sonnenschutz gibt es spezielle Balkon-Sonnenschirme, die mit einem Durchmesser von weniger als eineinhalb Meter einfach an der Balkonbrüstung angebracht werden können.