Gartengestaltung – Ideen für Ihre individuelle Wohlfühloase

Geht es nicht jedem so? Während einer Bauphase oder Renovierungsarbeiten wird der Fokus erst am Schluss auf die wirklich schönen Dinge gelegt – einen Rückzugsort oder eine Wohlfühloase. Und welcher Ort bietet sich hier besser an als die Terrasse oder der Garten?

Die Gartengestaltung erfreut sich in den letzten Jahren immer steigender Beliebtheit. Vor allem im Sommer ist ein Garten wie ein zweites Wohnzimmer. Aus diesem Grund greifen immer mehr Menschen zu professioneller Hilfe und lassen sich von Garten- und Landschaftsbauern ihren Gartentraum verwirklichen. Doch nicht jedermann hat auch das nötige Kleingeld, um solch ein Projekt anzugehen. Auch mit wenigen Mitteln können Sie sich einen wundervollen Garten schaffen, der dank ihrer persönlichen Note individueller und gemütlicher ist, als ein teures Gartenprojekt.

Die Terrasse als Zentrum des Gartens

Gartenmöbel sind wichtig, denn sie bilden den Mittelpunkt eines Gartens und geben den Gestaltungsstil vor. Beim Kauf von Gartenmöbeln muss auf Qualität geachtet werden, schließlich verbringen Sie im Sommer viele Stunden draußen. Gartenmöbel gibt es in verschiedenen Stilrichtungen und zu sehr unterschiedlichen Preisen. Geschmack, Bequemlichkeit und Preis spielen beim Kauf die Hauptrollen. Wichtig ist, sich vor der Gestaltung einen Plan zu machen. Wie viel Budget habe ich? In welcher Stilrichtung soll mein Garten gestaltet werden – japanisch, modern, mediterran oder doch ein exotisches Flair? Je nach Stilrichtung entscheiden Sie sich für ein Material. Gartenmöbel aus Holz sind sehr zeitlos, während Aluminium-Möbel modern und langlebig sind. Besonders beliebt sind auch Loungemöbel aus Polyrattan.

Wer eine günstige Alternative zu gekauften Gartenmöbeln sucht, kann auf Europaletten zurückgreifen. Sie sind überall einsetzbar und ermöglichen Ihnen eine individuelle Gartengestaltung. Sei es als Lounge-Möbelgruppe oder Hochbeet – den kreativen Grenzen sind hier keine Grenzen gesetzt. Auch als Wandregale lassen sich Teile von Europaletten wunderbar nutzen. Im nachfolgenden Video finden Sie eine Anleitung zum Bau von Loungemöbeln aus Europaletten, die Sie nach Ihren Wünschen abwandeln können:

Tipps für eine individuelle Gartengestaltung

Haben Sie sich für eine bequeme Sitzgelegenheit entschieden, geht es an die Gartengestaltung. Die Arbeit mit verschiedenen Elementen, Höhen und Pflanzen erzeugt ein spannendes Gesamtbild. Unter Beachtung der folgenden Tipps erschaffen Sie sich Ihre eigene Wohlfühloase:

  • Achten Sie bei der Pflanzenwahl auch auf immergrüne Pflanzen. Diese sorgen in tristen Wintermonaten für Farbe.
  • Preise vergleichen! Schlagen Sie nicht beim erstbesten Angebot zu, sondern vergleichen Sie bei unterschiedlichen Anbietern.
  • Werden Sie kreativ. Erst die eigene Handschrift macht den Garten zu einer individuellen Wohlfühloase. Lassen Sie sich inspirieren und setzen Sie Ihre eigenen Ideen um. Sie werden es nicht bereuen!
  • Hochwertige Pflanzenkübel als Blickfang. Große Pflanzenkübel sorgen für eine klare Linie im Garten. Zeitlose Modelle betten sich je nach Bepflanzungsart in die verschiedenen Gartenstile ein, auch wenn sich diese im Laufe der Jahre ändert. Die Pflanzenexperten von Pflanzwerk empfehlen Pflanzenkübel aus einer Fiberglas-, Stein- und Magnesiamischung, da diese sehr robust, langlebig und hochwertig sind. Pflanzenkübel in gedeckten Farben sehen besonders edel aus.
  • Sorgen Sie für Sichtschutz, durch einen Zaun, Trennelemente, hohe Pflanzen oder bepflanze Blumenkübel. Wer sich beobachtet fühlt, kann schlecht abschalten.
  • Lassen Sie sich Zeit, denn nur so werden Sie am Ende mit dem Ergebnis zufrieden sein. Die Gartengestaltung ist ein Prozess, der sich über einen längeren Zeitraum hinzieht. Vor allem Dekorationselemente werden meist erst später ins Bild integriert.

Eigene Ernte – Hochbeete liegen im Trend

Hochbeete liegen absolut im Trend und sollten auch in Ihrer neuen Gartengestaltung nicht fehlen! Hochbeete lassen Gartenkräuter und ähnliche Gewächse länger und schneller wachsen, da die Temperatur in der Höhe durchgehend über der auf dem Boden liegt. Zudem schützen Hochbeete die Kräuter vor Schädlingen. Selbst in kleinen Gärten findet sich eine Ecke, in denen Sie Ihr eigenes Obst und Gemüse anbauen können. Hochbeete gibt es in verschiedenen Formen und Größen. Im Ratgeber von Gartenallerlei finden Sie Tipps zur Gestaltung und Materialwahl eines Hochbeets. Frischer, als aus dem eigenen Beet, geht es nicht. Frisches Obst und Gemüse sieht nicht nur toll aus, sondern kann ohne Bedenken direkt von Sträuchern und Bäumen gegessen werden. Die Auswahl ist dabei vielfältig – Tomaten, Erdbeeren, Gurken, Zucchini, Kirschen, Äpfel, Pflaumen – die Liste der Obst- und Gemüsesorten, die im heimischen Garten angebaut werden können, ist lang.