Herbsttrend Hygge: Holen Sie sich den gemütlichen Wohnstil nach Hause

Hygge – ein dänisches Lebensgefühl, das sich kaum in Worte fassen lässt. Übersetzt bedeutet es so viel wie Gemütlichkeit. In der Realität umfasst dieses kleine Wort aber viel mehr: Gemeinschaft, ein warmer Pullover mit Wollsocken, Geborgenheit oder ein heißer Kakao am Kaminofen – all das ist Hygge.

Herbsttrend Hygge: Holen Sie sich den gemütlichen Wohnstil nach Hause 17. Oktober 2017
Hygge wohnen

Hygge ist das geheime Glücksrezept der Dänen. Nicht umsonst belegte Dänemark 2016 wieder den ersten Platz der Rangliste des „World Happiness Reports“. In Zeiten, in denen wir täglich mit Hektik und Stress konfrontiert werden, schwappt die dänische Lebensart zu uns nach Deutschland über. Der Trend erinnert uns daran zu Leben und mit Freunden, der Familie und auch uns selbst Zeit zu verbringen.

Hygge ist ohne das perfekte Licht undenkbar

Im Winterhalbjahr ist es in Dänemark meist dunkel. Eine hyggelige Einrichtung ohne gemütliches Licht ist daher undenkbar. Erst verschiedene Lichtquellen schaffen eine hyggelige Atmosphäre. Kerzen dürfen als natürliche Lichtquelle in keinem Haushalt fehlen. Auch Lampen werden mit viel Sorgfalt ausgewählt.

Lampen

Licht und Design trafen in Dänemark schon in den 50er Jahren zusammen. Die Designer Poul Henningsen, Klint und Verner Panton sind jedem Dänen ein Begriff. Auch wenn Hygge bedeutet, sich an den kleinen Sachen des Lebens zu erfreuen, wird an Lampen nicht gespart. Die Divise ist einfach: mehr Lichtquellen bedeutet mehr Hygge. Die Lichtquellen sollten dabei auf unterschiedlichen Höhen im Raum verteilt sein. Mit Steh-, Tisch- und Deckenlampen schaffen Sie sich die perfekte hyggelige Wohnatmosphäre. Das Licht darf auf keinen Fall zu grell sein. Für Dänen wird es erst richtig gemütlich, wenn die Lichttemperatur bei 1800 K liegt. Das entspricht dem Licht eines Kaminfeuers. Gerade bei Deckenlampen lässt sich ein Leuchtmittel mit solch einer geringen Lichttemperatur schwierig in den Alltag integrieren. Die LED Leuchten von Osram Lightify können dank einer Smart-Beleuchtungsfunktion von einem gemütlichen Warmweiss bis zur Helligkeit des Tageslichts gedimmt werden. So passen Sie jederzeit die Farbtemperatur nach Ihren Bedürfnissen an.

Kerzenlicht

Dänen haben den größten pro Kopf Verbrauch an Kerzen in ganz Europa. Mehr als die Hälfte der Dänen zünden täglich Kerzen an. Kerzen sind ein einfaches Mittel, um sich Hygge nach Hause zu holen. Große Dreidochtkerzen, wundervolle bunte Windlichter oder verschieden hohe Kerzen, die auf einem Tablett oder der Fensterbank arrangiert werden, schaffen eine gemütliche Atmosphäre. Für Dänemark untypisch, in Deutschland aber sehr beliebt, sind Duftkerzen. Gerade zur Herbst- und Winterzeit gibt es wundervolle warme Düfte. Die Marke Yankee Candle ist bekannt für die jährlich wechselnden Herbst- und Weihnachtsdüfte, die das Wohnzimmer in einen wundervollen Wohlgeruch einhüllen.

Hyggekrog – ein gemütlicher Platz zum Wohlfühlen

Jeder Däne hat ihn – den persönlichen Hyggekrog. Damit ist ein besonders gemütlicher Platz in den eigenen vier Wänden gemeint. Dies kann auf dem weichen Sofa oder auf der Fensterbank sein. Auf dem Hyggekrog lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf, Lesen ein gutes Buch oder schauen einfach nur den goldenen Blättern zu, die am Fenster vorbeitanzen. Schon als Kind haben wir uns Höhlen aus Decken gebaut, weil es so schön gemütlich war und einen niemand finden konnte – das haben wir zumindest geglaubt. Eine Hyggekrog ist ebenfalls wie eine Höhle. Für eine gute Hyggekrog braucht es nicht viel:

  • kuschelige Decken
  • gemütliche Kissen in verschiedenen Größen und Farben
  • das aktuelle Lieblingsbuch
  • eine große Tasse Tee
  • eine leckere Tafel Schokolade
  • Pflanzen oder Blumen in der Nähe
  • ein indirektes Licht

Hygge erleben

Hygge hat viel mit Gemeinschaft zu tun. Die Küche stellt das Herzstück der Wohnung dar, denn gemütliche Kochabende unter Freunden stehen auf der Hygge-Skala definitiv weit oben. Das gemeinsame Kochen soll dabei möglichst lange dauern, damit Zeit für ausgiebige Gespräche bleibt. Beliebte Rezepte sind Schweinebraten mit Biersoße, gebratener Fisch und Zimtschnecken. Natürlich muss die Küche für einen hyggeligen Kochabend entsprechend eingerichtet und dekoriert sein. Helle Küchen mit Holzakzenten wirken sehr einladend. Eine rustikale Arbeitsplatte, auf der Sie dezente weiße oder pastellfarbene Küchengeräte platzieren, wirkt elegant und heimelig zugleich. Eine kleine Bar mit Barhockern ist für einen gemeinsamen Kochabend ebenfalls Gold wert. Während alle gemeinsam das Essen zubereiten, können Sie sich mit Ihren Freunden direkt unterhalten. Ein großer Tisch an dem alle Platz finden und eine gemütliche Beleuchtung darf ebenfalls nicht fehlen. Sitzkissen auf den Stühlen sind besonders bequem.