Das richtige Licht für Ihren Garten

Das richtige Licht für Ihren Garten 11. Juli 2016

Laue Nächte, Sternenhimmel und gute Gespräche – im Sommer genießen auch zu später Stunde viele Gartenbesitzer die Natur. Damit Sie nicht völlig im Dunkeln sitzen, benötigen Sie eine Beleuchtung, die speziell für den Außenbereich geeignet ist. Wir sagen Ihnen welche Lampen sich für welchen Zweck eignen und zeigen Ihnen welche Möglichkeiten Ihnen bei der Außenbeleuchtung geboten werden.

Haus- und Gartenbeleuchtung

Außenbeleuchtungen am Haus sorgen für eine wohlige Atmosphäre und das Gefühl nach Hause zu kommen. Außerdem schreckt ein gut beleuchtetes Haus Einbrecher ab. Für die Hausbeleuchtung sollten Wandleuchten verwendet werden, da diese platzsparender als Standleuchten sind und je nach Modell auch in verwinkelten Ecken angebracht werden können. Außerdem gibt es Scheinwerfer die zielgerichtet den Eingangsbereich beleuchten.

© Photographee.eu _fotolia.com
© Photographee.eu _fotolia.com

Gartenleuchten werden vorwiegend zur Beleuchtung von Wegen eingesetzt. Damit Ihr Weg auch vollständig ausgeleuchtet wird, müssen Sie bei der Wahl der Lampen auf eine hohe Wattzahl achten. Wenn Sie nur Akzente im Garten setzen wollen, bietet sich eher ein weiches schummriges Licht an.

Die Außenbeleuchtung sollte so ausgerichtet werden, dass Sie Nachbarn und Passanten nicht blenden. Außerdem sollten Sie auf die Schutzklasse der Lampen achten. Für die Hausbeleuchtung wird ein Schutzfaktor von IP44 benötigt, was bedeutet, dass Ihre Lampe gegen feste Fremdkörper und Spritzwasser geschützt ist. Die Gartenbeleuchtungen sollte einen Schutzfaktor von IP65 aufweisen, damit Ihre Lampen auch gegen Staubpartikel und Strahlwasser geschützt sind.

Außenbeleuchtung auf der Terrasse

Um eine gemütliche Atmosphäre auf der Terrasse zu schaffen, ist es ratsam verschiedene kleinere Lichtquellen zu nutzen. Hierfür eigenen sich vor allem Kerzen und Fackeln, die mit Ihrem warmen Licht Gemütlichkeit schaffen. Sollten sie mehr Licht benötigen, gibt es speziell für den Außenbereich geeignete Tisch- und Stehleuchten, aber auch eine wetterfeste Lichterkette bietet sich an. Hier haben wir Ihnen einmal gezeigt, wie Sie eine indirekte Beleuchtung in der Wohnung schaffen. Wenn Sie darauf achten Materialen für den Außenbereich zu verwenden, können Sie diese Ideen auch auf Ihrer Terrasse umsetzen.

Der besondere Hingucker – beleuchtete Gartenmöbel

Besondere Lichtakzente setzen Sie mit beleuchteten Outdoor-Möbeln. Diese schenken Ihnen durch integrierte Leuchtmittel ein indirektes Licht. Einige Modelle können Ihre Farbe wechseln, wodurch Sie ihre Möbel nach Lust und Laune an das Farbkonzept Ihres Gartens anpassen können. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie für diese Beleuchtung keine Kabel verlegen müssen.