Die richtige Beleuchtung im Wohnzimmer für ein perfektes Wohlfühl-Ambiente

Das Wohnzimmer gilt als das Herzstück eines jeden Zuhauses. Egal ob zur Entspannung in der Leseecke, für einen Filmabend mit Freunden oder ein gemeinsames Essen mit der Familie – das Wohnzimmer wird vielfältig genutzt. Neben einer individuellen Einrichtung ist insbesondere eine entsprechende Beleuchtung notwendig, um ein angenehmes und wohlfühlendes Ambiente zu erzeugen. Dafür gibt es zahlreiche unterschiedliche Arten von Lichtquellen und Lichtfarben sowie Leuchten in allen möglichen Designs, sodass für jeden Stil und jeden Geschmack die passende Beleuchtung dabei ist. Solch eine große Auswahl kann aber auch sehr überfordernd sein. Daher haben wir im Folgenden einige Tipps dazu parat, welches Licht für Ihr Wohnzimmer am besten geeignet ist, um ein perfektes Wohlfühl-Ambiente zu erzeugen.

Die richtige Beleuchtung im Wohnzimmer für ein perfektes Wohlfühl-Ambiente 23. Juli 2020

Auf die richtige Lichtfarbe kommt es an

Die Beleuchtung in Ihrem Wohnzimmer können Sie jederzeit im Nachhinein einfach und mit wenigen Handgriffen aufbessern und umgestalten. Dabei haben Sie die Wahl zwischen warmweißem, neutralweißem und tageslichtweißem Licht. Da warmweißes Licht eine entspannende und angenehme Wirkung hat, ist es die ideale Lichtfarbe für das Wohnzimmer. Um warmweißes Licht zu erzeugen, sollte die Lampe nicht mehr als 3.300 Kelvin aufweisen. Das entstandene Licht ist gelblich warm und erinnert an die Abenddämmerung. Es strahlt Gemütlichkeit sowie Entspannung aus und signalisiert dem Körper, dass die Arbeitsphase zu Ende ist und er sich nun erholen kann. Allerdings ist die Wahl der Lichtfarbe Geschmackssache. Auch mit einer Lampe im höheren Kelvin-Bereich können Sie in Ihrem Wohnzimmer eine Wohlfühl-Atmosphäre erzeugen. Dabei haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

Grundbeleuchtung als Haupt-Lichtquelle

Am wichtigsten ist zunächst die Beleuchtung an der Wohnzimmerdecke. Dieses Licht stellt die Grundbeleuchtung dar und hat den größten Einfluss auf das Raumklima. In der Regel wird die Deckenleuchte in die Mitte der Decke gehängt und beleuchtet so gleichmäßig den Raum. Daher sollte sie zwar über eine ausreichende Leuchtstärke verfügen, allerdings sollte auch die Helligkeit der Deckenleuchte nicht im zu hohen Kelvin-Bereich liegen, da das Wohnzimmer ansonsten an Gemütlichkeit verlieren könnte. Als Leuchtmittel eignen sich hierbei extravagante Kronleuchter, Leuchten im ausgefallenen geometrischen Design oder auch schlichte und minimalistische Leuchten. Bei der Wahl einer passenden Leuchte werden Ihrer Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt. Für jeden Geschmack gibt es ein passendes Angebot. Zusätzlich zur Allgemeinbeleuchtung sollten Sie unterschiedliche Lichtmittel wie Stehleuchten, Lampen, Tischleuchten sowie LED-Wandleuchten verwenden und mit den unterschiedlichen Lichtfarben spielen. Denn mit Licht und stylischen Leuchten können Sie gezielte Akzente im Raum setzen, sodass Sie sich in Ihrem Wohnzimmer stets geborgen und heimisch fühlen.

Beleuchtung im Lesebereich für perfekte Lichtzonen

© pixabay.com

Wenn Ihr Wohnzimmer über einen Lesebereich verfügt, sollten Sie hier mit Tisch- oder Stehleuchten arbeiten, die im höheren Kelvin-Bereich liegen, da neutralweißes Licht eine aktivierende Wirkung hat und somit die Augen beim Lesen nicht überanstrengt werden. Stehlampen und Tischleuchten fungieren als Bereichsbeleuchtung. Sie schaffen gekonnt passende Lichtzonen und setzen gezielte Akzente in Ihrem Wohnzimmer. Die Kombination aus warmweißem und neutralweißem Licht sorgt für ein warmes und angenehmes Farbspiel im Raum.

Wandbeleuchtung

Zusätzlich zur Grundbeleuchtung können Sie mithilfe von Wandleuchten Ihr Wohnzimmer dekorativ gestalten. Insbesondere LED-Leuchten bringen eine gewisse Harmonie in den Raum und verleihen jedem Wohnzimmer das gewisse Etwas. Je nach Geschmack können Sie die LED-Beleuchtung individuell und gezielt einsetzen. Vor allem als indirektes Leuchtmittel sieht LED-Licht nicht nur besonders stylisch aus, sondern ist auch sehr sparsam im Verbrauch. So können Sie Ihr Wohnzimmer auf eine effektive und gleichzeitig moderne Weise beleuchten und verschönern. Diese Lichtquelle an der Wand eignet sich auch besonders gut für kleine Wohnzimmer, da sie kaum Platz einnimmt. Ihre LED-Wandbeleuchtung wird somit zu einem richtigen Hingucker in Ihrem Wohnzimmer. Die Mischung aus direkten und indirekten Lichtquellen steigert die wohlige Atmosphäre und verleiht dem Raum mehr Charme.

Leuchten für den Wohnzimmertisch

Die Sofaecke bzw. der Wohnzimmertisch ist das Herzstück des Wohnzimmers. Daher muss insbesondere hier für angenehmes Licht gesorgt werden. Mithilfe von Hängelampen schaffen Sie eine wohltuende Oase, in der Sie sich entspannen und den Filmabend genießen können. Achten Sie darauf, dass die Helligkeit der Leuchten nicht zu stark ist, sodass niemand im Raum geblendet wird.
Kleiner Tipp: Greifen Sie zu Lichtquellen, die lichtdurchlässig sind, da so das Licht gleichmäßig in der Sofaecke verteilt wird und für mehr Harmonie sorgt.

Fazit: Beleuchtung im Wohnzimmer

Da das Wohnzimmer das Herzstück der Wohnung ist, muss insbesondere hier für angenehmes und wohlfühlendes Licht gesorgt werden. Dabei haben Sie eine große Auswahl an Leuchten und Leuchtmitteln, die für die ideale Helligkeit in Ihrem Wohnzimmer sorgen. Von Deckenleuchten bis hin zu Stehlampen, Tischleuchten und LED-Wandleuchten – mit Licht und der passenden Lampe für Ihr Zuhause können Sie für das perfekte Wohlfühl-Ambiente in jedem Raum sorgen.