Effektive Unkrautbekämpfung: Wie Sie Unkraut dauerhaft aus ihrem Garten entfernen

Wer einen Garten sein Eigen nennen kann, genießt meist eine höhere Lebensqualität. Das heißt, insofern man diesen mit etwas Arbeit den eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen entsprechend gestaltet. Der Gartentraum sieht für jeden anders aus: Viele Menschen empfinden eine akkurate Gartengestaltung als schön, mit blühenden Rabatten und einem gepflegten Rasen. Für andere bedeutet ihr Garten vielleicht, Insekten, Vögeln und diversen Kleintieren einen natürlichen Lebensraum zu bieten. Der Großteil der Gartenbesitzer wünscht sich allerdings einen unkrautfreien Garten. Wie eine effektive Unkrautbekämpfung aussieht, das zeigen wir Ihnen hier.

Wenn Sie das Unkraut entfernen wollen, brauchen Sie Ausdauer

Wir haben für Sie Tipps zur Unkrautentfernung, die Sie je nach Bedarf nutzen können. Dabei kommt es  zunächst darauf an, welche Vorstellungen vom idealen Garten Sie haben. Aber vor allem kommt es auf Ihren Garten generell an. Liegt er am Hang? Ist er schattig oder sonnig gelegen? Welche Wildkräuter haben sich angesiedelt? Wildkräuter zählen oft zu den Heilpflanzen. Daher sehen manche Gartenbesitzer ihr Wachstum nicht so eng. Unkraut zu entfernen ist dann kein Thema. Wechselt der Garten den Besitzer, ändert sich damit oft die Vorstellung, wie der Garten idealerweise aussehen sollte. Unerwünschtes Unkraut zu entfernen, klappt am besten durch

  •  hacken
  •  ausgraben
  •  ausstechen
  •  abschneiden
  •  abflämmen
  •  eine chemische Behandlung
  •  das Anbringen von Unkrautvliesen
  •  eine biologischen Behandlung

Unkraut entfernen

Effektive Unkrautbekämpfung im Privatgarten

Den Löwenzahn stechen Sie am besten mit einem Unkrautstecher noch vor der Blüte aus, da er eine sehr lange Pfahlwurzel hat. Brennnessel und Vogelmiere haben ein verzweigtes und flach unter der Erde angelegtes Wurzelwerk. Diese Wildkräuter ziehen Sie nach einem Regen einfach aus dem Boden, indem Sie die Erde zuvor etwas gelockert haben. Giersch und scharfer Hahnenfuß verankern sich verzweigt in Böden. Wollen Sie hier eine effektive Unkrautbekämpfung durchführen, hilft oft nur das gründliche Ausgraben der Wurzeln. Haben sich diese Wildkräuter zwischen den Wurzeln von Stauden angesiedelt, ist es am besten, die ganze Staude auszugraben, das Unkraut zu entfernen und die Staude wieder einzusetzen. Oft ist dies auch ein guter Zeitpunkt, um zu groß gewordene Gewächse zu teilen.

Die Ackerwinde gehört zu den ausdauerndsten Unkräutern. Hacken wäre hier kontraproduktiv, da sie mit jedem zerteilten Wurzelstück neu austreiben würde. Wer dieses Unkraut entfernen möchte, kommt der Ackerwinde durch wiederholtes Abschneiden dicht über der Erde bei. Das entzieht den Wurzeln mit der Zeit die Kraft. Chemische Unkrautvernichtungsmittel sowie die Anwendung von Salz und Essig sind verboten, da diese Mittel das Bodenleben und das Grundwasser nachhaltig schädigen. Wer so das Unkraut entfernen möchte und dabei erwischt wird, zahlt hohe Geldstrafen.

Effektive Unkrautbekämpfung im Gemüsebeet und auf Wegen

Im Gartenbeet ist das Unkraut entfernen durch die Ziehhacke optimal. In längeren Reihen wirkt sich die Arbeit mit der Ziehhacke kräftesparend aus. Für die effektive Unkrautbekämpfung in Pflasterfugen hat sich das Auskratzen bewährt. Hierfür steht ein elektrischer Fugenreiniger zur Verfügung. Das Unkraut entfernen auf kleinen Flächen kann mit einem Hochdruckreiniger erledigt werden. Für die nötige Temperatur von bis zu 1000 Grad Celsius sorgt ein Unkrautbrenner. Diese Methode eignet sich für Wege und Fugen, dasselbe gilt für kochendes Wasser. Erlaubt sind biologische Unkrautvernichter. Eine für die Umwelt schonende Methode zum Unkraut entfernen ist auch das Abflämmen. Und Sie sollten darauf achten, dass keine Wurzeln oder blühenden Wildkräuter auf den Kompost kommen.

Das richtige Unkrautvlies für die effektive Unkrautbekämpfung

Ruhe vom ewigen Jäten von unerwünschten Pflanzen bekommen Sie mit einem Unkrautvlies. Es gibt Vliese in Schwarz oder Braun, in verschiedenen Stärken und Größen. Gerade für größere Flächen sowie am Hang bewähren sich diese Spezialgewebe. Solche kann man bei Teichspezialisten wie Aquagart erwerben.

Ein Mulchvlies aus Naturmaterialien besteht aus einem geschlossenen Material. Dieses Vlies eignet sich für eine effektive Unkrautbekämpfung. Durch das dichte Gewebe dringt kein Licht hindurch, sodass es dem Unkraut die Wachstumsgrundlage entzieht. So lässt sich eine effektive Unkrautbekämpfung realisieren. Im Gegensatz dazu speichert das Material jedoch ausreichend viel Wasser, damit alle Wurzeln der Pflanzen gut mit Flüssigkeit versorgt sind. Dieses Naturmaterial ist reißfest und zieht keine Fäden. Darüber hinaus eignet es sich für Flächen, auf denen später andere Materialien zum Einsatz kommen wie Kies, Sand oder Roll-Rasen.

Das UV-stabile PES-Vlies lässt Wasser und Sauerstoff durch und ist leicht zu verarbeiten. Durch seine etwas angeraute Oberfläche eignet es sich gut zum Abdecken von Hanglagen. Allerdings können mit der Zeit Unkräuter durch diese Vliesart durchwachsen. 

Ähnlich wie das PES-Vlies lässt sich das PP-Vlies verarbeiten. Es muss jedoch unbedingt mit entsprechendem Naturmaterial abgedeckt werden. Das PP-Vlies ist nicht UV-stabil, besitzt aber eine gute Wasser- und Luftdurchlässigkeit. Im Gegensatz zum PES-Vlies besitzt dieses Vlies eine glatte Oberfläche. Das hat zum Vorteil, dass Wildkräuter hier kaum durchwachsen können. Durch seine glatte Oberfläche eignet sich das PP-Vlies nicht so gut für Hanglagen.

Dann gibt es das Kombi-Vlies, welches aus PES und PP besteht. Diese Vliesart lässt sich vielseitig verwenden, da es ein Wende-Vlies ist. Das hat den Vorteil, dass Sie es sowohl auf glatten Flächen als auch am Hang verwenden können. Soll das Vlies an einer Hanglage eingesetzt werden, wird die raue Seite nach oben gelegt. So bleiben Naturmaterialien wie Rindenmulch, Holzhäcksel oder anderes Material darauf gut liegen. Auf einer ebenen Fläche legen Sie die glatte Seite des Kombi-Vlieses nach oben. Damit wird verhindert, dass darauf unerwünschte Unkrautsamen haften bleiben.

Fazit

Man sollte zunächst das Unkraut entfernen. Dies kann man durch die oben beschriebenen Methoden tun. Anschließend sollte man zur Nachhaltigen und effektiven Unkrautbekämpfung ein Unkrautvlies verwenden, damit das Unkraut auch nicht mehr zurückkommt.