Hochflor Teppiche sauber halten und schonend reinigen: So geht´s

Hochflor Teppiche sind besonders weich und erfreuen sich vor allem in Wohn- und Kinderzimmern großer Beliebtheit. Sie haben Fasern, die zwischen 1,5 und 5 cm lang sind und  für eine äußerst flauschige Oberfläche sorgen. Die verlangt aber auch eine besondere Pflege und Reinigung.

Hochflor Teppiche sauber halten und schonend reinigen: So geht´s 21. Januar 2019
Hochflor Tppich reinigen

Die richtige Pflege

Das A und O beim korrekten Umgang mit Hochflor Teppichen ist regelmäßiges Staubsaugen – und zwar mit einer flachen Teppichdüse, um zu gewährleisten, dass nicht einzelne Fasern herausgezogen werden. Einmal die Woche gesaugt, und die Teppiche bleiben nicht nur sauberer, sondern auch flauschiger. Bei kleineren, leicht tragbaren Teppichen ist auch Ausklopfen zu empfehlen.

Zusätzlich sollte ein gut gepflegter Hochflor Teppich alle drei bis fünf Jahre einer fasertiefen Intensivreinigung unterzogen werden. Das kann der Profi übernehmen – was gerade bei größeren Teppichen auch zu empfehlen ist –, oder man legt selbst Hand an mit einer speziellen Teppichreinigungsmaschine.

Flecken bekämpfen – mit Sorgfalt und den richtigen Mitteln

Da hilft kein Saugen und kein Klopfen mehr – auf dem schönen Hochflor Teppich ist ein hässlicher Fleck entstanden. Ob Rotwein, oder Matsch von der Straße: Flecken sind fast unvermeidbar. Also, was tun?

Das Wichtigste zuerst: Nicht in Panik verfallen, aber auch keine Zeit verlieren! Je schneller Sie dem Fleck zu Leibe rücken, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie ihn rückstandslos beseitigen können.

Zunächst einmal stellt sich aber natürlich die Frage: Was für eine Art Fleck liegt vor? Loser Schmutz sollte mit dem Staubsauger weggesaugt, flüssiger zunächst einmal mit einem Tuch abgetupft werden. Feste Bestandteile können vorsichtig entfernt werden.

Anschließend tupfen Sie den Fleck mit einem feuchten Tuch vorsichtig ab. Kein aggressives Reiben oder Schrubben! Arbeiten Sie sich dabei stets vom Rand des Flecks zur Mitte vor. Lassen Sie das Wasser im Anschluss erst einmal etwas einwirken und tupfen es dann mit einem trockenen Tuch ab, um gelösten Schmutz zu beseitigen.

Hausmittel sind bei Hochflor Teppichen nicht zu empfehlen

Ist der Fleck noch nicht verschwunden, dann wiederholen Sie den Vorgang des vorsichtigen Abtupfens. Sollte sich aber keine sichtbare Besserung mehr einstellen, dann müssen wohl oder übel schwerere Geschütze aufgefahren werden, um den Teppich zu reinigen. Natürlich könnten Sie es mit Hausmitteln versuchen, aber von Mitteln wie Essig und Mineralwasser raten wir Ihnen bei Hochflor Teppichen ab – zu viel Feuchtigkeit, die zu filzigen Fasern führen kann.

Besser ist es, speziell schonende Reinigungsmittel zu benutzen. Etwa Pflegeschaum oder Teppichshampoo, das zunächst vorsichtig eingearbeitet und im Anschluss mit einem herkömmlichen Staubsauger abgesaugt wird. Achten Sie bei der Wahl des Reinigungsmittels, darauf, dass es für Hochflor Teppiche geeignet ist – und probieren Sie es wenn möglich an einer nicht sichtbaren Stelle oder Teppichresten aus. Ansonsten kann es leicht zu Verfärbungen kommen.

Eine Alternative bieten besonders widerstandsfähige, waschbare Hochflor Teppiche. Einmal bei 30 Grad in die Maschine, und der Teppich sollte wieder sauber sein. Der Traum jeder Hausfrau – und natürlich auch jedes Hausmanns.

Habt ihr weitere Tipps zur Reinigung von Hochfloor Teppichen? Wir freuen uns über eure Kommentare.

// Foto: ©ValentinValkov_fotolia.com