Deprecated: Required parameter $args follows optional parameter $depth in /home/916186.cloudwaysapps.com/dsnjyqnybm/public_html/wp-content/themes/newspread/inc/template-tags.php on line 630

Deprecated: Required parameter $output follows optional parameter $depth in /home/916186.cloudwaysapps.com/dsnjyqnybm/public_html/wp-content/themes/newspread/inc/template-tags.php on line 630
Poolpflege im Herbst: Hilfreiche Tipps und Infos | Hausliebe.de

Poolpflege im Herbst: Hilfreiche Tipps und Infos

Poolpflege im Herbst: Hilfreiche Tipps und Infos 22. September 2020
Swimming Pool

Das Wasser nur teilweise ablassen

Es ist die entscheidende Frage bei der Poolpflege im Herbst: Das Wasser im Pool ablassen oder nicht? Grundsätzlich ist es am einfachsten, das Wasser komplett zu entfernen. Auf diese Weise kann das gesamte Becken ordentlich geputzt und Verschmutzungen des Wassers können vermieden werden. Auf der anderen Seite können allerdings Frostschäden auftreten. Wenn das Erdreich gefriert, erhöht sich der Druck auf das leere Becken und es kann zu Beschädigungen oder einem Anheben der Beckenwanne kommen. Aus diesem Grund sollte der Pool immer in teilweise gefülltem Zustand überwintern, auch wenn dies mit einem höheren Aufwand verbunden ist. Lässt man das Wasser unbehandelt im Becken, stellen sich schnell unliebsame Begleiterscheinungen wie Algen, Kalk und Schmutz ein.

4 Tipps für eine gelungene Überwinterung

1. Das Poolwasser winterfest machen

Die Wassertemperatur sollte beim Einwintern nicht mehr als 12°C betragen. Das Wasser wird bis 10 cm unterhalb des Skimmers abgelassen und anschließend auf einen pH-Wert von 7,0 bis 7,2 gebracht. Spezielle Wintermittel verhindern während der Wintermonate die Ablagerung von Kalk und hemmen die Algenbildung. Um den Wasserdruck auf die Wände zu verringern, bieten sich Eisdruckpolster an. Diese werden an den Wänden oder in der Mitte des Pools angebracht und nehmen den steigenden Druck des Wassers auf.

2. Pumpen und Leitungen winterfest machen

Alle Rohrleitungen müssen frei von Wasser sein, damit sie im Winter nicht zufrieren und Schäden davontragen. Die betreffenden Verbindungen werden geöffnet, damit das Wasser herausfließen kann. Anschließend sorgen Winterstopfen für einen wasserdichten Verschluss der Leitungen.

3. Zubehör und empfindliche Teile winterfest machen

Alle empfindlichen Teile wie die Sandfilter-Anlage, Wärmepumpen oder Gegenstrom-Anlagen sollten demontiert und frostsicher gelagert werden. Auch Leitern aus Edelstahl und anderes Zubehör, das rosten kann, sollten trocken und geschützt eingelagert werden.

4. Den Pool abdecken

Sind alle Vorbereitungen für eine Überwinterung abgeschlossen, sollte der Pool mit einer Abdeckung versehen werden. Planen, die kein Licht durchlassen, stellen hierfür eine preiswerte Möglichkeit dar. Sie sind ca. 80 cm größer als die Innenmaße des Pools und werden mit entsprechenden Hilfsmitteln befestigt. Während der kalten Monate sollte jedoch übermäßiger Schnee oder Wasser von der Plane entfernt werden. Beim Online-Shop Pool-Systems finden Sie noch weitere Lösungen zur Poolabdeckung, beispielsweise eine aufblasbare Plane oder eine Schwimmbad-Schiebehalle. Diese können die Badesaison sogar noch etwas verlängern und die Kindersicherheit erhöhen, weswegen sie mittelfristig eine Überlegung wert sind.

Fazit

Die richtige Pflege des Pools im Herbst gewährleistet eine optimale Überwinterung und erleichtert die Inbetriebnahme im nächsten Frühjahr. Während das Wasser zu einem Teil im Pool verbleibt, um kostspielige Frostschäden zu vermeiden, sollten empfindliche Teile wie der Skimmer, die Filteranlage sowie weiteres Zubehör abgebaut und trocken und geschützt gelagert werden. Wintermittel, Eisdruckpolster und eine Abdeckung schützen den Pool und lassen ihn gut durch den Winter kommen.