Rostflecken entfernen: So geht’s

Rost entsteht nicht nur auf Eisen – auch auf Kleidung, Heimtextilien, Fliesen oder auf dem schönen Edelstahlbesteck können sich unschöne Rostflecken bilden. In solchen Fällen müssen Sie so schnell wie möglich handeln, denn leider lassen sich Rostflecken nur in den seltensten Fällen einfach mit einem Lappen abwischen oder mit der Waschmaschine entfernen. Meistens benötigen Sie gewisse Hausmittel oder Reiniger aus der Drogerie, um die Rostflecken erfolgreich zu entfernen. Aber keine Sorge – wir zeigen Ihnen im Folgenden, welche Hausmittel besonders effektiv sind.

Rostflecken entfernen: So geht’s 30. Dezember 2019

Rostflecken aus Textilien entfernen

Rostflecken können sehr hartnäckig sein. Besonders schwer sind sie aus Kleidung und aus nicht waschbaren Textilien zu entfernen. Mit herkömmlichen Waschmitteln und einer Runde in der Waschmaschine können Sie gegen Rostflecken leider nicht ankommen. Je empfindlicher das Gewebe, umso vorsichtiger müssen Sie bei der Reinigung sein. Allerdings gibt es einige Hausmittel, die durchaus effektiv sind.

Essig/Essigessenz

Um Rostflecken mit haushaltsüblichem Essig oder einer Essigessenz zu entfernen, müssen Sie den Essig zunächst mit Wasser vermischen und den Fleck darin ungefähr eine Stunde lang einweichen lassen. Spülen Sie danach das Kleidungsstück mit kaltem und klarem Wasser aus. Anschließend können Sie waschbare Kleidung in der Waschmaschine waschen. Bei dunkler oder farbiger Kleidung sollten Sie den verdünnten Essig vorher an einer unauffälligen Stelle testen. Wenn sich nichts verfärbt, können Sie den eigentlichen Fleck wie beschreiben behandeln. Haben sich Rostflecken auf Ihrem Sofa oder dem Teppich abgesetzt, können Sie diese ebenfalls mit Essig behandeln. Geben Sie das verdünnte Essigwasser auf den Rostfleck und lassen Sie die Stelle ebenfalls eine Stunde lang einwirken. Tupfen Sie danach die behandelte Stelle mit einem sauberen, nassen Schwamm oder einem Lappen ab. Ihr Sofa sieht danach wie neu aus!

Buttermilch

Wenn Ihre Kleidung hell ist und aus Baumwolle, dann können Sie zur Entfernung von Rostflecken auch Buttermilch verwenden. Da Buttermilch Milchsäure enthält, ist sie ein geeignetes Mittel zur Entfernung von Rost aus Textilien. Geben Sie dafür Buttermilch in eine Schüssel oder einen sauberen Eimer. Legen Sie anschließend das Kleidungsstück darin ein, sodass die Rostflecken komplett mit Buttermilch bedeckt sind. Das Kleidungsstück muss nun über Nacht einweichen und am nächsten Tag mit klarem, kalten Wasser abgespült werden. Sind noch leichte Flecken zu sehen, sollten Sie die Stelle sanft reiben und schließlich in der Waschmaschine mit Waschmittel reinigen.

Zitronensaft

Wenn Sie sich mit Essig zu unsicher sind, können Sie alternativ auch Zitronensaft verwenden – was sicherlich auch angenehmer im Geruch ist. Dafür sollten Sie entweder eine ausgepresste Zitrone oder alternativ verdünnte Zitronensäure aus der Drogerie verwenden. Die Anwendung ist ähnlich wie bei der Prozedur mit Essig.

Zahnpasta

Ein weiteres durchaus effektives Hausmittel bei weißer und waschmaschinentauglicher Kleidung ist fluoridhaltige Zahnpasta. Verteilen Sie die Zahnpasta aus der Tube einfach unverdünnt auf dem Rostfleck und lassen Sie die Pasta ungefähr zwölf Stunden lang einwirken. Anschließend können Sie die Kleidung mit kaltem und klarem Wasser abwaschen und zur gründlichen Reinigung in die Waschmaschine geben.

Backpulver

Bei unempfindlichen Textilien können Sie auch Backpulver zur Entfernung von Rostflecken verwenden. Dafür müssen Sie die zu behandelnde Stelle mit reichlich kaltem und klarem Wasser anfeuchten. Streuen Sie anschließend eine großzügige Menge Backpulver auf den Rostfleck, bis er nicht mehr zu sehen ist. Lassen Sie das Backpulver trocknen und bürsten oder saugen Sie ihn am Ende aus dem Gewebe.

Rostflecken von Fliesen entfernen

Rostflecken können natürlich nicht nur auf Kleidung auftauchen, sondern insbesondere auch auf Fliesen. Allerdings müssen Sie unbedingt bedenken, dass Fliesen nicht gleich Fliesen sind und einige durchaus empfindlich sein können – daher ist bei der Rostfleckenentfernung Vorsicht geboten. Bevor Sie auf eigene Faust handeln und das schöne Fliesenbild zerstören, sollten Sie einen Fachmann zurate ziehen. Wenn Ihre Fliesen allerdings unempfindlich und glasiert sind, können Sie bedenkenlos Hausmittel zur Rostfleckenentfernung verwenden.

Zahnpasta

Fluoridhaltige Zahnpasta ist ein bekanntes Hausmittel gegen Rostflecken. Sie hilft nicht nur bei Kleidung und Heimtextilien, sondern auch bei der Entfernung von Rostflecken auf Fliesen. Diesmal müssen Sie die Zahnpasta aber nicht ganze zwölf Stunden lang einwirken lassen. Es reicht eine Einwirkzeit von einer Stunde. Bedecken Sie dafür den gesamten Rostfleck mit der Zahnpasta, sodass nichts mehr davon zu sehen ist. Nach der Einwirkzeit können Sie die Zahnpasta mit einem weichen Schwamm entfernen und mit klarem, kaltem Wasser reinigen.

Oxalsäure

Oxalsäure können Sie für die Behandlung von hellen Fliesen verwenden. Dabei sollten Sie unbedingt darauf achten, Handschuhe sowie Mund- und Augenschutz zu tragen. Insbesondere Kinder und Haustiere dürfen auf keinen Fall in die Nähe dieses Mittels und der behandelten Fliesen kommen. Auch diese Säure sollten Sie vorher mit Wasser verdünnen und mit einem Pinsel oder einer Zahnbürste auf den Fleck auftragen. Legen Sie anschließend ein umgedrehtes Glas auf die behandelte Stelle und lassen Sie die Oxalsäure einwirken. Wenn der Fleck verschwunden ist, können Sie das Glas wieder entfernen und die Stelle mit reichlich klarem und kaltem Wasser abspülen.

Rostflecken vom Besteck entfernen

© pixabay.com

Flugrost auf schönem Edelstahlbesteck kennen Sie bestimmt. Denn auch auf rostfreiem Essbesteck können sich Rostflecken bilden, wenn sie mit anderen Metallgegenständen, die bereits verrostet sind, in Berührung kommen. Aber auch durch das gemeinsame Waschen mit rostigen Töpfen und Pfannen in der Spülmaschine kann sich auf dem Besteck Flugrost absetzen. Aber auch hierfür haben wir einige Tipps, wie Sie die unschönen Flecken von Ihrem Essbesteck entfernen können.

Essig und Salatöl

Bei Rostflecken auf Besteck hilft vor allem haushaltsüblicher Essig in Kombination mit herkömmlichem Salatöl aus dem Supermarkt – beispielsweise Sonnenblumenöl. Mischen Sie die beiden Substanzen im gleichen Verhältnis in einer Schüssel und lassen Sie Ihr Besteck über Nacht in dieser Mischung einwirken. Am nächsten Morgen können Sie Ihr Besteck dann wie immer mit einem Schwamm und Spülmittel von Hand reinigen. Ihr Essbesteck glänzt danach wie neu!

Cola

Da Cola ein hohes Phosphatgehalt hat, eignet sie sich hervorragend als alternatives Mittel gegen Rostflecken bei Essbesteck – dabei spielt auch der Kohlensäuregehalt keine Rolle. Sie können also ruhig Colareste verwenden. Geben Sie etwa einen Liter Cola in eine Schüssel und lassen Sie Ihr Besteck über Nacht darin einwirken. Am nächsten Morgen sind die Flecken verschwunden und Sie können Ihr Besteck mit heißem Wasser und Spülmittel von Hand abwaschen. Für einen besonderen Glanz können Sie das Besteck mit einem Küchentuch trocken polieren.

Fazit: Rostflecken entfernen

Bei der Entfernung von Rostflecken von Textilien, Fliesen und Bestecken können Sie ganz leicht auf chemische Reiniger verzichten. Es gibt genügend Hausmittel wie Essig, Zahnpasta, Cola und Co., mit deren Hilfe Sie die unschönen Rostflecken wieder entfernen können. Dabei gilt: Wer schnell reagiert und unsere Tipps beherzigt, ist klar im Vorteil! Wer aber dennoch nicht auf chemische Rostfleckenentferner verzichten möchte, für den haben wir einige effektive Mittel zur Auswahl: