Treppengeländer streichen: How-To-Anleitung und Farbideen

Alte Treppengeländer mit ausgeblichener und abgeplatzter Farbe wirken schäbig. Da das Treppengeländer Gästen direkt ins Auge springt, sobald der Besuch eine Treppe benutzt – entweder draußen oder zum Etagenwechsel –, sollten Sie die regelmäßig streichen und pflegen. Beim Streichen des Treppengeländers wird zunächst festgestellt, aus welchem Material der Handlauf ist. Wenn es sich um Holz oder PCV handelt, gehört das Schleifen des Geländers zum Standardverfahren. In diesem Artikel soll gezeigt werden, wie Sie ein Treppengeländer mit frischer Farbe versehen. Darüber hinaus sollen Tipps und Gestaltungsideen gegeben werden.

Treppengeländer streichen: How-To-Anleitung und Farbideen 15. Januar 2019

Treppengeländer im Innenbereich streichen: So geht’s

Im Innenbereich sind die meisten Treppengeländer aus Holz, Aluminium oder PVC. Grundsätzlich wird beim Streichen eines jeden Treppengeländers gleich vorgegangen, Sie benötigen allerdings an das Material angepassten Lack. Der Einzelhandel hat ein großes Sortiment an Acryl- und Alkydharzlacke für Holzgeländer. Lacke speziell für Metall und Metallgeländer sind nach Metallart (z.B. Aluminium oder Edelstahl) zu wählen. Die Oberfläche des Geländers wird zunächst von der Farb- und Lackschicht durch Schleifen befreit. Das Schleifen hinterlässt das Treppengeländer angeraut, was die ideale Basis zur Farbhaftung darstellt. Wer Lacke einfach überstreicht, wird keine zufriedenstellenden Resultate erzielen. Streichen auf glatter Oberfläche bildet nämlich vermehrt Tröpfchen, Farbnasen und Blasen. Beschichtete Treppengeländer können auch mit Klarlack versiegelt sein. Insofern ist die Lackschicht nicht immer sichtbar.

Zwischen Schleifen und Streichen sollte eine Pause von mindestens 24 Stunden eingelegt werden, da der Abrieb als Staub in die Luft gelangt und die noch feuchte Lackschicht beeinflussen würde. Während der Pause legt sich der Staub auf der Treppe – diesen Prozess beschleunigen Sie, indem Sie das frisch abgeschliffene Treppengeländer mit einem feuchten Tuch abwischen. Für das eigentliche Lackieren brauchen Sie folgendes Malwerkzeug:

Indem Sie das Treppengeländer streichen, erhalten Sie den edlen Retro-Look von alten Treppen © Oskar_Fotolia.com
  • Schaumgummirolle
  • Großer Pinsel
  • Feiner Pinsel
  • Malervlies/Abdeckfolie
  • Malerkrepp
  • Wassereimer
  • Waschlappen

Je nach dem, ob nur der Handlauf oder auch die Geländerstäbe, Wangen und Eckpfeiler der Treppe gestrichen werden sollen, kleben Sie diese Treppenbestandteile sauber mit dem Kreppband ab und legen die Abdeckfolie großzügig über die Stufen der Innentreppe aus.

Jetzt kann das Geländer vorerst grob mit der Schaumgummirolle und dem großen Pinsel gestrichen werden. Der Lack sollte zuvor nochmal emsig umgerührt werden. Wenn ein Farbklecks auf die Treppe fällt, handeln Sie am besten unmittelbar, indem Sie schnell über den nassen Lack wischen, um das Durchhärten zu vermeiden. Daher sollte der Wassereimer mit Lappen immer in Griffnähe platziert sein. Schwierige Stellen wie der Übergang des Handlaufs an den Geländerstäben streichen Sie mit dem feinen Pinsel. Lackfarben decken in der Regel sehr effizient. Ist ein zweiter Anstrich dennoch erforderlich, warten Sie zunächst bis der erste Farbanstrich durchgetrocknet ist.

Tipps zum Abschleifen

Zum Schleifen wird eine Handschleifmaschine mit kreisförmigem oder noch besser mit diamantförmigem Schleifpapier verwendet. Letztere gelangt durch die spitze Form in enge Zwischenräume und Hohlkehlen des Treppengeländers und der Treppe im Ganzen, sodass Sie gründlicher vorgehen können. Wie genau Geländer abgeschliffen werden, erfahren Sie in der separaten Hausliebe-Anleitung.

Treppengeländer im Außenbereich streichen

Damit neue Farbe an einem Treppengeländer im Außenbereich hält, benötigen Sie Lackfarben, die mit den Umwelteinflüssen fertig werden. Im Außenbereich, zum Beispiel bei einem Geländer der Terrasse mit Treppe zur Rasenfläche oder im Eingangsbereich, benötigen Sie wetterbeständigen Lack, der Feuchtigkeit, (saurem) Regen und großen Temperaturamplituden standhält. Dies gilt sowohl beim Lackieren von Holzgeländern als auch bei Geländern aus Metall. Holzhandläufe erneuern Sie durch sanftes Schleifen und Ölen, um bei möglichst wenig Aufwand zu einem optisch hochwertigen Look zu kommen. Ansonsten gehen Sie draußen genau so vor wie bei Treppengeländern in der Behausung. Achten Sie allerdings auf die Wetterverhältnisse am Stichtag des Streichens.

Farbgestaltung des Geländers: Ideen und Inspiration

Die farbliche Gestaltung des Treppengeländers sollte sich den angrenzenden Farben in der direkten Umgebung anpassen. Pflegen Sie einen edlen Einrichtungsstil sind zweifarbige Kontraste zwischen Geländerstäben und Handlauf der Treppe besonders elegant: Der Kontrast von Schwarz und Weiß vermittelt eine kühle Klasse. Bunte Ausgestaltungen sind aktuell im Trend, passen aber am besten zu unkonventionellen Wohn-Looks mit chaotischen Anordnungen und herumliegenden Gegenständen. Außerdem gibt die Farbtemperatur Aufschluss über die Atmosphäre im Raum. Handläufe in Cyan vermitteln Ruhe und Entspannung, während warme Farben eher zu einer aktiveren Nutzung des Zimmers anregen. Weiterhin ist ein Stilbruch eine gute Idee zur Auflockerung der Atmosphäre, beispielsweise wenn es sich um eine massive Treppe aus Marmor handelt und im restlichen Zimmer Fliesen verlegt wurden. Holzige Farben machen hier den Unterschied zwischen Tristesse und Luftigkeit aus. Generell lässt sich sagen, dass dunklere Farben stets akzentuieren und Hellere eher dezent wirken.