Welcher Parkettboden passt am besten zu Ihnen?

Welcher Parkettboden passt am besten zu Ihnen? 8. März 2017

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihren Boden im Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Arbeitszimmer mit einem Parkettboden auszulegen, haben Sie auf jeden Fall eine gute Wahl getroffen. Parkett ist vielseitig, sodass es für jeden Anspruch und Geschmack einen geeigneten Boden gibt. Dazu kommt noch, dass der Parkettboden sehr pflegeleicht und strapazierfähig ist.

Wenn er in die Jahre kommt, können Sie Ihren Parkettboden abschleifen und neu versiegeln, damit er wieder wie neu wirkt. Deshalb kann hochwertiges Parkett ohne Probleme viele Jahrzehnte überdauern. Da Parkett zeitlos ist, passt es zu jedem Einrichtungsstil. Allerdings sollten Sie das Parkett für Ihre eigenen vier Wände mit Bedacht auswählen, damit Sie die gewünschte Raumwirkung erzielen und sich viele Jahre an Ihrem neuen Fußboden erfreuen können.

Parkettboden mit Bedacht auswählen

Prinzipiell gilt: Für die Parkett-Auswahl sollten Sie ausreichend Zeit einplanen, schließlich wollen Sie mit dem Fußboden die kommenden Jahrzehnte teilen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass der Boden zu Ihren Bedürfnissen passt und gleichzeitig dem Geschmack aller Familienmitglieder entspricht. Das Parkett muss aber auch zu den Farben und dem Stil Ihrer Möbel und Deko-Gegenstände passen. In funktionaler Hinsicht sollte er ebenfalls Ihren individuellen Anforderungen genügen: Wenn Sie Haustiere haben, muss der Parkettboden beispielsweise sehr robust sein, während für Küche und Bad spezielle Hölzer und eine Versiegelung zu empfehlen sind. Auch wenn der Parkettboden über einer Fußbodenheizung verlegt werden soll, muss er einige Voraussetzungen erfüllen.

floor-1866663_1280Aus diesen Gründen raten wir dazu, Ihren Parkett-Holzboden in einem Onlineshop wie Markenboden.de auszusuchen, weil Sie sich dabei bequem auf Ihrem Sofa zurücklehnen und in aller Ruhe das Angebot durchstöbern können. Der Shop bietet Ihnen nicht nur eine große Auswahl an hochwertigem MEISTER-Parkett aus Deutschland, Sie können sich bei Bedarf auch vor Ort bei einem Fachhändler in Ihrer Region beraten lassen. Wenn Sie Parkett online kaufen, profitieren Sie außerdem von einem weiteren Vorteil: In Ihrem eigenen Wohnzimmer fällt es Ihnen sicher leichter, sich vorzustellen, wie die unterschiedlichen Parkettböden letztendlich im Zusammenspiel mit Ihren Möbeln wirken, als wenn Sie bei der Auswahl in einem Baumarkt stehen. Für diesen Zweck können Sie bei Markenboden.de bis zu fünf Parkett-Handmuster gratis bestellen.

Vor dem Kauf ein paar Vorabüberlegungen treffen

Auch bei einem Bodenbelag gibt es die Liebe auf den ersten Blick: Sie sehen einen Parkettboden und wissen sofort, dass Sie diesen Boden in Ihrem Wohnzimmer haben möchten. Allerdings ist das nicht immer der Fall. Nicht selten wissen Familien nur, dass Sie einen neuen Parkettboden brauchen, ohne eine genaue Vorstellung zu haben. Da die Auswahl enorm ist, sollten Sie vor dem Kauf eine kleine Checkliste anlegen und sich über die folgenden Fragen Gedanken machen:

  • In welchem Raum soll der Parkettboden verlegt werden: im Wohnzimmer, im Schlafzimmer, im Büro oder vielleicht sogar im Bad?
  • Welche architektonischen Besonderheiten hat der Raum?
  • Welchen Einrichtungsstil verfolgen Sie in dem Zimmer bisher: Ist es eher modern, zeitlos, rustikal, extravagant oder schlicht eingerichtet?
  • Welche Hölzer und welche Farben gibt es in dem Raum bereits?
  • Verfügt der Raum über eine Fußbodenheizung?
  • Gibt es in dem Raum große Fenster, die viel Tageslicht hereinlassen?
  • Leiden Sie unter Allergien?
  • Haben Sie kleine Kinder oder Haustiere?
  • Welche Holzarten mögen Sie gar nicht?
  • Bevorzugen Sie helles oder dunkles Parkett?

Wenn Sie diese Fragen vor dem Kauf beantworten, fällt Ihnen die Auswahl sicher leichter. Zudem können Sie sich auf Basis der Antworten individuell beraten lassen. Gerade die Farbwahl sollte beim Parkettboden wohl überlegt sein: Viele Menschen sind erstaunt, wie die Bodenfarbe die Raumwirkung beeinflusst: Dunkle Möbel etwa lassen sich perfekt mit einem hellen Fußboden zur Geltung bringen, während ein dunkler Boden einen tollen Kontrast zu hellen Wänden und einer hellen Zimmerdecke darstellt. Zudem lässt diese Farbkombination den Raum breiter und offener wirken.

Der Preis sollte bei der Parkett-Auswahl eine untergeordnete Rolle spielen

Zu guter Letzt spielt für viele Verbraucher auch der Preis des Parketts eine wichtige Rolle. Sie sollten sich jedoch schon vorab darüber im Klaren sein, dass ein Parkettboden im Vergleich zu anderen Fußbodenbelägen eher teuer ist. Günstigere Alternativen wie Laminat oder Vinyl schonen zwar Ihr Portemonnaie, sind aber auch nicht so robust und langlebig. Auf lange Sicht ist ein Parkettboden daher meist die günstigere Wahl, weil er viele Jahrzehnte überdauert. Allerdings bedeutet das auch, dass Sie sich mit der Entscheidung zu 100 Prozent sicher sein sollten. Vielleicht haben Sie vor der Anschaffung ein Preislimit festgelegt, das Sie nicht überschreiten wollen? Wir raten trotzdem dazu, lieber etwas mehr Geld für den Traum-Parkettboden auszugeben, als ein paar Euro zu sparen und sich später zu ärgern. Falls das von Ihnen bevorzugte Parkett Ihnen zu teuer ist, sollten Sie noch ein paar Monate warten und sparen. Es wäre ärgerlich, wenn Sie schon kurz nach dem Verlegen bereuen, dass Sie nicht doch den teureren und schöneren Parkettboden gewählt haben.