Trend Flechtwaren – Naturmaterialien für die Frühlingsdekoration

Der skandinavische Look hat sich im letzten Jahr auch bei uns in vielen Haushalten durchgesetzt. Klare Linien, dezente Farben und viele Naturmaterialien sehen hübsch aus, sorgen für Ordnung und wirken beruhigend auf die Seele. Der Frühling ist dabei immer die beste Gelegenheit neuen Schwung in die eigenen vier Wände zu bringen. Flechtwaren liegen in diesem Frühling im Trend. Wir zeigen Ihnen wie Sie diese Naturmaterialien in Ihren Wohnraum integrieren und dadurch eine helle freundliche und gemütliche Atmosphäre schaffen.

Flechtkörbe – Blickfang und Stauraum

Flechtwaren Flechtkörbe in der Wohnung
Flechtwaren schaffen eine gemütliche Atmosphäre ©Photographee.eu_fotolia.com

Jeder kennt diese kleinen oder größeren Dinge, die eine unpraktische Form haben, selten zum Einsatz kommen, aber dennoch wichtig sind. Flechtwaren sind das Geheimnis, wenn es um schöne Verstaumöglichkeiten geht. Ob Körbe, Zeitungsständer, Tabletts oder Wäschekörbe – alles sieht gleich ordentlicher und freundlicher aus, wenn es in Naturmaterialien verpackt wird.

Flechtwaren sind eine wundervolle Möglichkeit, die kleinen Dinge des Alltags zu verstauen. Aber haben Sie auch schon Mal daran gedacht, Körbe als Dekorationselemente einzusetzen? Flechtwaren haben sich in verschiedenen Kulturen schon über Jahrhunderte etabliert. Die Strukturen und Materialien, aus denen Sie geschaffen werden, sind daher vielfältig. Die Kombination verschiedener Strukturen wird insbesondere zwischen weißen Möbeln zum optischen Highlight.

Gemütlichkeit in jedem Raum

Flechtwaren haben den großen Vorteil, dass Sie in jeder Räumlichkeit problemlos eingesetzt werden können. Auch Feuchtigkeit in Bad und Küche oder auf der Veranda machen dem Naturmaterial nichts aus.

  • Körbe im Bad: Wundervolle Verstaumöglichkeit, die Wärme zwischen die kühlen Fliesen bringt. Wer sich mit wenigen Mitteln einen Spa-Effekt im eigenen Bad zaubern möchte, greift bei Flechtwaren zu.
  • Körbe in der Küche: Obstkörbe, Brotkörbe oder Tabletts aus Flechtwaren sehen gleich viel wohnlicher aus und bringen pepp in die Küche.
  • Körbe Schlaf- und Wohnzimmer: Wer sich das dänische Glückgefühl Hygge in die eigenen vier Wände holen möchte, stellt sich einen großen robusten Korb in das Schlaf- oder Wohnzimmer. In diesen Korb kommt eine dickere Decke, die locker leicht über den Rand des Korbes hängt. Dies wirkt sehr gemütlich und lädt zum entspannen ein.

Körbe im Kinderzimmer: Es gibt fast keine idealere Aufbewahrungsmöglichkeit für Kinder. Körbe sind aus Naturmaterialien und enthalten daher keine Weichmacher wie Plastik. Sie bieten viel Stauraum und die Kleinen können alles selbst problemlos einsortieren.

Ein unschlagbares Duo: Flechtwaren und Pflanzen

Wer aktuell nach Inspiration für die Frühlingsdekoration sucht, kommt an diesem Trend nicht vorbei: Pflanzen werden in Übertöpfe aus Korbgeflecht gestellt. Die Kombination aus dem saftigen Grün der Pflanze und dem leicht robusteren Stil der Körbe wirkt elegant und edel. Pflanzen sorgen für ein außergewöhnliches Ambiente, welches sich positiv auf Ihr Wohlbefinden auswirkt. Die möglichen Pflanzenkombinationen sind dabei vielfältig.

Topfpflanzen in Körben

Die wohl einfachste Variante für einen wohnlich eleganten Stil im Zuhause (schnell und ohne viel Aufwand) ist die Platzierung von Pflanzen in einem Übertopf aus Korb. Die Pflanzen werden in einen Blumentopf gepflanzt, welcher dann in einen Korb gestellt wird. Für den Wohnraum liegen aktuell verschiedene Pflanzen im Trend:

  • Monstera: Diese Pflanze schafft mit ihren großen Blättern eine leicht exotische Atmosphäre. Fühlen Sie sich wie im Urlaub! Sie benötigt ein sonniges bis schattiges Plätzchen, welches vor Frost geschützt ist. Achtung, wer Haustiere besitzt, muss auf diese schöne Trendpflanze leider verzichten, denn sie ist giftig.
  • Korbmarantel: Diese Pflanze besitzt wunderschöne Blätter mit Struktur, der ein halbschattiges Plätzchen genügt. Für Haustiere ist die Pflanze unbedenklich und daher in jedem Haushalt ein wundervoller Hingucker.

Kakteen: Dieser Trend hält sich schon ein paar Jahre – in diesem Jahr kommen sie gerade an großen Kakteen nicht vorbei. Auch sie wirken in einem Übertopf aus Korb sehr elegant.

Blumen als Frühlingsboten in den eigenen vier Wänden

Blumen bringen die ersten richtigen Frühlingsgefühle nach Hause. Auch hier können Sie Flechtwaren wundervoll einsetzen. Nehmen Sie sich eine Vase und stellen Sie diese in einen passenden Korb, sodass die Vase nur noch einen Daumen breit über die Korbkante schaut. Nun benötigen Sie eine kleine Auswahl an wunderschönen einzelnen Blumen, die Sie in der Vase hübsch arrangieren. Diese Blumendeko macht sich an Ostern besonders schön auf dem Esstisch.

Auch ein Gesteck mit verschiedenen Frühlingsboten lässt erste Frühlingsgefühle aufleben. Hier haben wir eine Inspiration für ein Gesteck im Korb, welches sich auch toll verschenken lässt: