Zukunft vernetztes Wohnen – das gibt es bei Smart Home zu beachten

Smart Home Systeme sind in aller Munde. In den letzten Jahren hat sich so einiges auf diesem Gebiet getan. Ein Neubau ohne Smart Home System – kaum noch vorstellbar. Schließlich steckt im vernetzten Wohnen die Zukunft. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile und Möglichkeiten das vernetzte Wohnen mit sich bringt und welche Systeme und Geräte für den Hausgebrauch sinnvoll sind.

Smart Home: Vorteile und Möglichkeiten

Smart Home ist eines der zukunftsträchtigsten Techniken, wenn es um den Hausbau geht. Wer in Zukunft ein Haus baut, sollte auf vernetztes Wohnen setzen. Das kann auch den späteren Wert des Hauses um ein Vielfaches steigern. Smart Home macht das Wohnen sicherer und bringt neben Komfort auch eine Menge Spaß in den Alltag. Die Techniken rund um Smart Home sind in den letzten Jahren ausgereift worden und haben sich am Markt etabliert. Auch die Anzahl der smarten Geräte sind mittlerweile beachtlich.

Das folgende Schaubild der Smava GmbH gibt einen beispielhaften Überblick darüber, wie vernetztes Wohnen heute aussehen kann.

Smart Home: Vernetztes Wohnen

In jedem Bereich des Hauses können smarte Geräte zum Einsatz kommen. Diese werden entweder direkt beim Hausbau berücksichtigt oder können später ergänzt bzw. erweitert werden. Vernetztes Wohnen bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Einbruchschutz durch App-Kontrolle und unregelmäßige Regulation von Licht und Jalousie
  • Verbrauch von Strom, Heizung und Wasser wird effizient reguliert und spart dadurch bares Geld
  • bequemer Alltag durch smarte Helfer
  • mehr Entertainment mit smarten TVs, Radio und sprachsteuerungsfähigen Geräten
  • Wohnen im Alter wird einfacher und sicherer
  • Schäden am Haus können frühzeitig erkannt werden

Kabelgebundenes Smart Home

Wer sich für ein kabelgebundenes System entscheidet, profitiert von vielen Vorteilen, muss aber auch eine detaillierte Planung im Vorfeld beachten. Viele elektrische Geräte, wie Fernseher, Receiver oder Spielekonsolen sind heute schon netzwerkfähig. Auch in Zukunft geht der Trend dazu über, noch viele weitere Haushaltsgeräte netzwerkfähig zu gestalten. Es ist daher ratsam, mindestens ein Netzwerkanschluss für jeden Raum vorzusehen. Auf dem Markt dominierend ist die Bus-Verkabelung. Diese ermöglicht eine nahezu uneingeschränkte Nutzung – so kann das System auch in Zukunft, um weitere Smart Home Geräte ergänzt werden.

Smart Home via Funk

Wer sein Haus oder seine Wohnung mit einem Smart Home System aufrüsten möchte, greift zu funkbasierten Systemen. Sie sind günstiger als kabelgebundene Systeme und deutlich einfacher zu installieren. Das Funksystem wird über einen zentralen Heimserver gesteuert. Über diesen lassen sich batteriebetriebene Empfänger, wie z.B. der Thermostat der Heizung regulieren. Am Markt gibt es verschiedene Anbieter – am besten lassen Sie sich von einem Experten beraten, welche Lösung für Ihre Wohnsituation am Besten ist.

Die beliebtesten Smart Home Geräte im Überblick

Smart Home Geräte sind gefragt. Möchten Sie Ihr eigenes Zuhause smarter machen, empfehlen wir Ihnen sich auch über die Möglichkeiten der Modifikation von Altgeräten zu informieren.

Ob über App oder Sprachsteuerung – diese vier Kategorien gehören aus Effizienz-, Spar- und Unterhaltungsgründen zu den beliebtesten Smart Home Techniken:

Sicherheitstechnik

Einer der gefragtesten Bereiche ist die Sicherheitstechnik. In kaum einem anderen Bereich gibt es derzeit mehr smarte Geräte. Die Auswahl reicht von Alarmanlagen, Überwachungskameras bis zu Lichtalarmen. Insbesondere die Steuerung und Überwachung per App, wenn sich die Bewohner im Urlaub befinden, ist für die Nutzer von großem Interesse. Stellen die smarten Geräte ein unbefugtes Betreten des Hauses fest, wird ein Warnsignal ausgelöst. Neben dem Einbruchschutz sind auch smarte Rauchmelder gefragt. Per App werden Sie über eine mögliche Rauchentwicklung informiert.

Beleuchtungstechnik

Stimmungsvolle Raumbeleuchtung, Dimmen oder das Ausleuchten dunkler Ecken, wenn Sie nach Hause kommen – die smarte Beleuchtung hilft nicht nur Energie zu sparen, sie setzt auch benutzerdefinierte Einstellungen um. Haben Sie vergessen, dass Licht im Wohnzimmer auszumachen? Kein Problem, über die App können Sie die Beleuchtung jederzeit regeln.

Energiesparen mit smarten Heizungsthermostaten

Effizientes Heizen spart im Winter bares Geld. Mit smarten Heizungsthermostaten heizt Ihre Heizung nur, wenn eine voreingestellte Temperatur unterschritten wird. Natürlich ist auch hier die Steuerung per App möglich. Heizen Sie Ihren vier Wänden per Knopfdruck ordentlich ein, bevor Sie nach Hause kommen!

Smarte Lifestyle-Produkte

Auch smarte Lifestyle-Produkte sind beliebt, denn mit Ihnen wird komfortables Wohnen erst möglich. Dank smarter Steckdosen, können Sie Ihre Kaffeemaschine schon aus dem Bett steuern. Auch der smarte Saugroboter kann von Unterwegs noch einmal gestartet werden, wenn sich spontaner Besuch ankündigt. Insbesondere Geräte, die sich per Sprachsteuerung bedienen lassen, sind gefragt wie nie.