Der richtige Heizstrahler für Ihre Terrasse

Es ist endlich so weit! Die Temperaturen in Deutschland steigen und die gemütliche Sitzecke auf der Terrasse kann wieder genutzt werden. Die sommerliche Sonne lockt einen regelrecht nach draußen, um lange Abende mit Freunden auf dem Balkon oder im Garten zu verbringen. Das gemütliche Beisammensein soll aber nicht plötzlich bei Sonnenuntergang enden, sondern zieht sich oft bis in die Nacht. Vor allem in der Übergangszeit im Frühling und Herbst zwingt einen die schleichende Kälte allerdings, den Abend vorzeitig zu beenden oder in die Wohnung zu verlegen. Mit dem richtigen Heizstrahler auf der Terrasse entscheiden Sie, wie lange Sie die gemeinsame Zeit unter offenem Himmel genießen möchten.

Bei den zahlreichen Heizstrahler Angeboten auf dem Markt, fällt es Ihnen vielleicht schwer, die richtige Wärmequelle für Ihre Terrasse zu wählen. Feste Wand- und Deckenstrahler, Standheizstrahler und verschiedenste Heiztechnik werden Ihnen von unterschiedlichen Quellen empfohlen. Jeder Hersteller preist dabei seine Produkte an, ohne die individuellen Bedürfnisse der Kunden zu berücksichtigen. In diesem Heizstrahler Kaufberater lernen Sie also, worauf Sie bei der Wahl eines Terrassenstrahlers achten sollten:

    • Die ideale Heiztechnik
    • Die richtige IP Schutzklasse für Ihr Terrassen-Design
    • Flexible Standheizstrahler vs. feste Wand- oder Deckenstrahler
    • Praktische Zusatzfunktionen
    • Abschließendes Fazit

Effiziente Heizstrahler mit bewährter Technik

heizstrahler drinnen und draußen
Heizstrahler für die Wand oder Decke können flexibel ausgerichtet werden und bergen keine Stolpergefahr.

Vor allem Infrarot Heizstrahler bieten effiziente Wärme auf Knopfdruck. Im Außenbereich wie auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten stellen die innovativen Geräte effektive Wärmequellen dar. Denn statt die Luft zu erwärmen, wie es beispielsweise Gasheizstrahler oder Heizlüfter tun, verwöhnen Infrarotstrahler Ihre Gäste mit direkter Wärme. Von der Sonne inspiriert geben die Terrassenheizer angenehme Wärmestrahlung ab, die beim Auftreffen auf Ihre Haut die Moleküle in Schwingung versetzt. Die unsichtbare, natürliche Strahlung ist nur an der wohltuenden Wärme zu erkennen, die sich in Ihrem Körper ausbreitet. Wie bei einem entspannten Sonnenbad.

Qualitative Heizstrahler arbeiten mit neuester Heiztechnik. Sei es eine Carbon- oder Ultra Low Glare Röhre. Geschätzt werden beide Alternativen für ihre sofortige Wärmewirkung. Unmittelbar nach Einschaltung der Geräte wird eine sanfte Wärme abgegeben. Es gibt also keine lästige Wartezeit, in der Sie und Ihre Besucher auf der Terrasse frieren müssen. Besonders spontane Treffen an der frischen Luft werden durch diese Heiztechnik erleichtert. Während eine Carbon-Röhre mit ihrer langen Lebensdauer mindestens 10.000 Stunden Wärme verspricht, stellt Ultra Low Glare Gold Technik eine noch gemütlichere Atmosphäre auf dem Balkon her. Denn sie produziert beim Betrieb ein sanfteres Licht im dunklen Orange-Ton, statt intensiv zu leuchten. Unabhängig vom gewählten Heizelement ist es wichtig, dass der Heizstrahler für Ihren Garten oder Balkon eine kurzwellige Infrarotstrahlung abgibt. Denn nur diese erreicht auch bei Wind zuverlässig ihr Ziel, sodass Sie unabhängig vom Wetter draußen eine Wohlfühltemperatur genießen.

Überdachter Balkon vs. offene Terrasse » Die ideale IP Schutzklasse für Ihren Heizstrahler

Jeder Heizstrahler ist mit einer bestimmten IP Schutzklasse ausgezeichnet, die die Kompatibilität der Geräte mit unterschiedlichen Umgebungsbedingungen ausdrückt. Dabei steht die erste Ziffer für die Resistenz gegen Fremdkörper und Staub, während die zweite Zahl etwas über den Schutz der Infrarot Heizstrahler vor Wasser aussagt. Beim Kauf von einem Terrassenstrahler sollten Sie also vor allem der zweiten Ziffer Aufmerksamkeit schenken.

Die Kategorien IPx4 und IPx5 sind für die Verwendung der Heizstrahler im Außenbereich besonders interessant. Der Schutzwert IPx4 garantiert dabei Sicherheit vor Spritzwasser. Auf Terrassen und Balkonen mit dauerhafter Überdachung und Schutz vor Regen reicht diese Kategorie aus, da der Heizstrahler höchstens ein paar Wassertropfen abbekommen wird. Im offenen Bereich hingegen sollte man ein Gerät mit dem Wert IPx5 einsetzen, da dieser eine Resistenz gegen Strahlwasser verspricht. Auch starker Regen kann Ihrem Infrarot Heizstrahler in diesem Fall nichts anhaben. Wenn Sie befürchten, dass der Infrarotstrahler trotz Überdachung bei Wind nass werden könnte, sollten Sie sich auch lieber für eine höhere Schutzklasse entscheiden. Gegen Staub lässt sich jedes Gerät bei Nichtnutzung durch zusätzliches Zubehör wie eine Abdeckhaube schützen.

Flexible Wärme oder doch lieber einen festen Heizstrahler für Wand oder Decke?

Nicht nur die Überdachung Ihres Balkons entscheidet mit darüber, welcher Heizstrahler für Sie am besten geeignet ist. Auch die Aufstellung Ihrer Terrassenmöbel sollten Sie bei der Betrachtung unterschiedlicher Modelle berücksichtigen. In der folgenden Tabelle sehen Sie, welche Vorteile die verschiedenen Strahler-Typen besitzen und bei welcher Konstellation sie ideal eingesetzt werden können:

Standheizstrahler Feste Wand & Decken Strahler
Vorteile
  • Die Heizstrahler können flexibel aufgestellt und verschoben werden
  • Ihre Strahlen erreichen auch den Beinbereich unter dem Tisch
  • Können problemlos in einem anderen Raum verwendet werden – ohne aufwendige Demontage
  • Flexible Bestimmung des Heizwinkels
  • Platzsparend durch kompakte, senkrechte Bauart
  • Einmal aufgehängt versorgen die Heizstrahler den ausgewählten Bereich zuverlässig mit Wärme
  • Nach einmaliger Montage müssen Sie nie wieder den Heizwinkel justieren
  • Kann auch so angebracht werden, dass der Strahler nach rechts und links geneigt werden kann, falls der Sitzbereich ein wenig verschoben wird
  • Platzsparend an Wand oder Decke zu montieren
  • Unauffällige Wärmequelle
Nachteile
  • Durch seine flexible Aufstellung nimmt der Heizstrahler ein wenig Platz auf der Terrasse ein
  • Der Infrarotstrahler muss vor jeder Verwendung erneut im perfekten Winkel platziert werden
  • Feste Installation aufwendiger als einen Standheizstrahler hinzustellen
  • Änderung des Heizwinkels nur bedingt möglich
  • Tischplatte blockiert ggf. die Infrarotstrahlung, sodass die Beine unter dem Tisch kalt werden
Ideales Einsatzgebiet
  • Überall dort, wo Wärme benötigt wird
  • vor allem bei spontanen Treffen oder Planänderungen
  • Im Innen- & Außenbereich
  • Bei häufigem Verschieben der Terrassenmöbel und des Sitzbereichs
  • Wenn Sie auf dem Balkon einen Tisch haben, der die Strahlen eines Deckenstrahlers blockieren könnte
  • Über einen festen Sitzbereich auf dem Balkon oder im Garten
  • Draußen sowie in geschlossenen Räumen
  • Bei gemütlichen Sitzecken ohne Tisch, der ein Hindernis für die Wärmewellen darstellen könnte
  • Kleinere Terrassen mit einer kompakteren Fläche

Hochwertige Heizstrahler mit praktischen Zusatzfunktionen

Heizstrahler vom guten Hersteller erkennt man unter anderem an den gebotenen Zusatzfunktionen für Ihre Sicherheit oder für eine einfache Bedienung des Geräts. Beliebte Sicherheitsmaßnahmen stellen bei den unterschiedlichen Terrassenstrahlern beispielsweise ein Kipp- und Überhitzungsschutz dar. Der Infrarotstrahler schaltet sich dank diesen Features automatisch aus, wenn er entweder eine senkrechte Position verlässt oder z.B. durch eine ungewollte Berührung zu heiß wird. Zudem gibt es Artikel, die sich selbständig nach einer vorbestimmten Zeit abschalten. So können Sie den Abend entspannt in gemütlicher Wärme ausklingen lassen, ohne sich über die Laufzeit des Geräts Gedanken machen zu müssen.

Für eine einfache Bedienung werden moderne Heizstrahler mit einer Fernbedienung oder sogar Bluetooth App Steuerung angeboten. Bequem von Ihrem Platz aus können Sie die Temperatur regeln, ohne Ihre Gäste alleine sitzen lassen zu müssen. Diese Terrassenheizer können auch im besten Fall stufenlos gedimmt werden, sodass Sie Ihre Wohlfühltemperatur haargenau festlegen können. Für die Verwendung im Innenbereich ist diese Funktion besonders hilfreich, z.B. wenn der Terrassenstrahler für sanfte Wärme am Wickeltisch sorgen soll. Dank praktischem Thermostat, der in fortschrittlichen Infrarotstrahlern integriert ist, wird Ihre Wunschtemperatur dauerhaft gehalten. Der Heizstrahler passt seine Watt-Leistung dabei der aktuellen Umgebungstemperatur an.

Für ausgelassene Abende unter den Sternen gibt es multifunktionale Heizstrahler mit garantierter Party-Stimmung. Die Artikel vereinen technisches Zubehör wie Musik Boxen mit atmosphärischem Back-Light Licht. Für gemütliche Wärme gepaart mit dem richtigen Sound für jeden Abend.

Heizstrahler Kaufberatung Fazit

Heizstrahler gibt es in den verschiedensten Designs, die Ihre bestehende Terrasseneinrichtung ideal ergänzen. Zusammengefasst lässt sich allerdings sagen, dass Sie neben dem richtigen Look und der Farbe in Schwarz, Weiß oder Silber auch einige technische Aspekte beachten sollten. Folgende Punkte sollten Sie beim Kauf eines Infrarotstrahlers berücksichtigen:

  • Setzen Sie auf kurzwellige Infrarotstrahlung und die richtige Heiztechnik wie Carbon- oder Ultra Low Glare Röhren.
  • Das Gerät sollte mindestens einen Schutzwert von IPx4 (überdachter Balkon) oder IPx5 (offener Garten) besitzen.
  • Einen flexiblen Einsatz lässt ein Standheizstrahler zu, der Sie und Ihre Gäste bis in die Zehenspitzen wärmt.
  • Für einen festen Sitzbereich ohne Tisch ist ein Wand- oder Deckenstrahler eine platzsparende Alternative.
  • Zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie ein Kipp- & Überhitzungsschutz sowie eine Abschaltautomatik sind besonders schonend für das Gerät.
  • Moderne Heizstrahler lassen sich per Fernbedienung oder Bluetooth Smartphone App stufenlos dimmen – für eine perfekte Wohlfühltemperatur.