Modernes Wohnen: Glaselemente im Wohnbereich

Glaselemente für den Wohnbereich liegen derzeit im Trend. Helles, offenes Wohnen ist gefragt. Glas gibt dem Wohnbereich ein modernes und gemütliches Ambiente. Das hochwertige Material wird mittlerweile in jedem Wohnraum verarbeitet. Wir zeigen heute, in welchen Bereichen Glas verwendet wird und wie es im Wohnraum zur Geltung kommt.

Modernes Wohnen: Glaselemente im Wohnbereich 14. November 2018

Glas im Wohnraum: Hell und offen Wohnen

Glaselemente im Wohnbereich sind ein absoluter Hingucker. Moderne Eleganz ist gefragt wie nie zuvor. Minimalistisch und hell soll der Wohnraum sein. Glas ist ein wundervolles Material, welches das Licht im ganzen Wohnraum verteilt und den Wohnraum durch die Reflexionen größer wirken lässt. Typische Glaselemente, die im Wohnraum gern eingebaut werden sind:

Trennwand aus Glas

glaselemente wohnbereich
Glaselemente im Wohnraum wirken modern und elegant ©sebastien_fotolia.com

Trennwände aus Glas liegen im Trend. Glastrennwände trennen die einzelnen Wohnbereiche elegant voneinander ab und erhalten dabei die Helligkeit im Raum. Auch wenn es sich bei Glas um ein schweres, stabiles Material handelt, bringt es optisch eine wundervolle Leichtigkeit mit sich. Trotz der separaten Räume wirkt der ganze Wohnraum offen und harmonisch. Glastrennwände sind beispielsweise beliebt um Küche und Wohnbereich, Wohn- und Essbereich, Büros oder den begehbaren Kleiderschrank vom Schlafzimmer zu trennen.

Wer sich für eine Glastrennwand entscheidet, sollte auf das Fachwissen von Experten vertrauen. Glas ist ein schweres Material. Werden im Obergeschoss mehrere Wände durch Glaswände ersetzt, muss vorab die Statik geprüft werden. Außerdem muss geprüft werden, ob sich Wände und Boden zum Installieren einer Glaswand eignen. Zum Befestigen der Glastrennwand werden in der Regel Alu U Schienen verwendet. Die Alu Schiene U ist sehr stabil, bringt aber kaum zusätzliches Gewicht mit sich. Optisch passen Metall und Glas wunderbar zueinander. Die Schiene aus Metall unterstreicht das moderne Gesamtkonzept.

Treppengeländer aus Glas

Ein Treppengeländer aus Glas lässt Räume größer und Treppen breiter wirken. Die Geländer sind sehr dezent und werden kaum wahrgenommen. Gleichzeitig bieten sie viel Sicherheit und sind ein wunderbarer Ersatz für komplett offene Treppen, die derzeit auch angesagt sind. Werden die Stufen mit einer sogenannten Punkthaltung befestigt, entsteht ein einzigartiger Schwebelook.

Die Kosten für ein Treppengeländer aus Glas hängen stark von der Befestigungsart des Geländers ab. Die preiswerteste Variante ist eine Befestigung mit Aluminiumträgern. Dabei werden zwischen die einzelnen Glasplatten Quadratrohrpfosten aus Aluminium platziert. Glasgeländer aus Vollglas, welches fast unsichtbar wirkt, werden immer beliebter, sind jedoch auch kostenintensiver. Diese werden mit einer Schiene und einem Handlauf befestigt. Der Handlauf gibt der Treppe aus Glas zusätzlichen Halt und kann auch aus Holz oder Metall bestehen.

Türen aus Glas: Licht für dunkle Flure

Glastüren gibt es in einer Vielzahl von Ausführungen. Je nach Wunsch können diese blickdicht oder transparent sein. Glastüren bringen den Vorteil mit sich, dass sie Tageslicht in dunkle Flure bringen. Außerdem dämmen sie Schall und Wärme gut. Glastüren gibt es in verschiedenen Mustern, Ornamente, Bilddruck und weitere Oberflächenveredelung, die die Glastür zu einem echten Blickfang im Wohnbereich machen.

Die Stärke der Glastür bestimmt in der Regel die Robustheit. Eine Tür muss im Laufe der Jahre einiges aushalten. Daher gibt es für jeden Anspruch verschiedene Stärken und Sicherheitsglasstufen. Je schwerer die Glastür desto sicherer jedoch auch schwerer ist diese. Schwere Glastüren können sich mit der Zeit absenken. Folgende Glastüren gibt es:

  • Einscheibensicherheitsglas: Dieses Sicherheitsglas ist stoß- und schlagfest und thermisch belastbar. Bei einem Glasbruch zerfällt die Tür in stumpfkantige Glasteilchen.
  • Verbund-Sicherheitsglas-Glastüren: Auch diese Türen sind sehr robust. Sie haben den Vorteil, dass zwischen zwei Glasplatten eine Folie eingearbeitet ist, an der die Glasteilchen bei einem Glasbruch haften bleiben.

Glasrückwand in der Küche: Ein individueller Blickfang

Fliesen als Rückwand in der Küche liegen schon lange nicht mehr im Trend. Verspiegelte Glasrückwände dienen heute als moderner Spritzschutz und lassen die Küche gleichzeitig größer wirken. Optisch sind Glasrückwände ein echter Hingucker. Wer es elegant und minimalistisch mag, greift zu transparentem Glas oder Milchglas. Die Rückwände gibt es aber auch in verschiedensten Ausführungen. Ob mit hübscher Aquarellmalerei, einem Kräutergarten oder einem individuellen Foto, welches man Maßanfertigen lassen kann – den Wünschen sind bei einer modernen Küchenrückwand aus Glas keine Grenzen gesetzt. Vorteil dieser Rückwände ist außerdem, dass man sie schnell einmal austauschen kann, wenn man nach Jahren einmal eine Veränderung in der Küche haben möchte.

Glaselemente im Bad: Stylisch und modern

Auch im Bad wird Glas immer wieder gern einsetzt. Optische Trennwände, die das Bad in verschiedene Bereiche einteilen, sind beliebt. Damit das Bad dadurch nicht an Helligkeit verliert, werden semi-transparente oder blickdichte Glaselemente eingebaut. Auch Glasduschen sind kaum noch aus den Bädern wegzudenken. Auch hier gibt es verschiedene Glaselemente, die blickdicht oder getönt sind und sich wunderbar in das Badkonzept einfügen.